Skip to content

Über uns

Elisabeth

Schon immer Einsatz gegen Ungerechtigkeiten, Unterdrückung und Tierleid

Als" Raging Grannies" in Amerika kreativ Fehlentscheidungen der Politik angeprangert

In Berlin als OMA aktiv gegen Rassismus,rechte Umtriebe und ökologische Zerstörung

 

Marion

Ich bin Oma gegen rechts, weil ich dieses
Land, in dem ich geboren wurde liebe.

Weil  ich es nie wieder in die Hände von rechtem Gedankengut geben möchte.

Weil ich Verantwortung übernehme
für meine Kinder und acht Enkelkinder.

Um deren Freiheit, die nicht
selbstverständlich ist - immer und
überall zu verteidigen.

Margret:

"Bei den OMAS GEGEN RECHTS habe ich die Menschen gefunden, mit denen zusammen ich Gesicht zeigen und mich aktiv gegen jede Form rechter Gewalt einsetzen will."

SUSANNE

Wir sind alle eins. Es gibt keine Rassen, er gibt nur Homo Sapiens. Ich setze mich dafür ein, den Grundsatz, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, überall durchzusetzen. Deshalb bin ich aktiv bei den OMAS GEGEN RECHTS.

Renate

Ich liebe die offenen Grenzen Europas, die Möglichkeit überall leben und arbeiten zu können . Wir alle ob weibl. oder männlich dürfen leben mit dem Menschen den wir lieben, egal welchen Geschlechts.

Ich liebe die Vielfalt der Religionen, da dies unseren Horizont nur erweitern kann, wenn wir uns darauf einlassen

Ich liebe die Meinungsfreiheit, unsere Demokratische Verfassung und da ist noch  viel mehr,nur reicht der Platz hier nicht aus

Für all das stehen unter anderem die Omas gegen Rechts

Und dafür möchte ich eintreten

Kiki

Ich finde momentan schlecht eigene Worte,
um mich hier vorzustellen und möchte stattdessen eine Strophe aus einem
Hölderlin Gedicht bemühen.

Nah ist und leicht zu lieben die Lüge und
trägt einen bunten Rock aus vielen Farben.
An uns aber liegt es dass wir nicht
verlieren die Farbe unserer Würde
Dass wir nicht aufgebendas Unteilbare:
unser eines angeborenes Recht.

Foto: Jan Rübel
Scroll To Top