Für Toleranz und ein friedliches Miteinander, gegen Rassimus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, organisiert der evangelische Kirchenkreis Spandau seit über 20 Jahren eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Alt-Spandau Gesicht zeigen, weil für uns gilt: Die Würde des Menschen ist unantastbar (Grundgesetz der Bunderepublik Deutschland) Liebe deinen Nächsten wie dich selbst (Tora/Altes Testament) Was ihr von anderen…

Weiterlesen

Für Toleranz und ein friedliches Miteinander, gegen Rassimus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, organisiert der evangelische Kirchenkreis Spandau seit über 20 Jahren eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Alt-Spandau Gesicht zeigen, weil für uns gilt: Die Würde des Menschen ist unantastbar (Grundgesetz der Bunderepublik Deutschland) Liebe deinen Nächsten wie dich selbst (Tora/Altes Testament) Was ihr von anderen…

Weiterlesen

Für Toleranz und ein friedliches Miteinander, gegen Rassimus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, organisiert der evangelische Kirchenkreis Spandau seit über 20 Jahren eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Alt-Spandau Gesicht zeigen, weil für uns gilt: Die Würde des Menschen ist unantastbar (Grundgesetz der Bunderepublik Deutschland) Liebe deinen Nächsten wie dich selbst (Tora/Altes Testament) Was ihr von anderen…

Weiterlesen

Wir gratulierem diesem Artikel des Grundgesetzes Unser Grundgesetz ist am 23.5.1949 in Kraft getreten. 61 Männer und4 Frauen haben dieses erarbeitet. Diese vier Frauen waren 1949 im Parlamentarischen Rat der Bundesrepublik Deutschland wesentlich daran beteiligt, dass die Gleichstellung der Geschlechter mit dem Satz „Frauen und Männer sind gleichberechtigt.“ im Artikel 3 ins Grundgesetz aufgenommen wurde.…

Weiterlesen

Für Toleranz und ein friedliches Miteinander, gegen Rassimus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, organisiert der evangelische Kirchenkreis Spandau seit über 20 Jahren eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Alt-Spandau Gesicht zeigen, weil für uns gilt: Die Würde des Menschen ist unantastbar (Grundgesetz der Bunderepublik Deutschland) Liebe deinen Nächsten wie dich selbst (Tora/Altes Testament) Was ihr von anderen…

Weiterlesen

75 Jahre nach Kriegsende – es können keine größeren Gedenkfeiern stattfinden. Es gibt virtuelle Gedenkfeiern. Wir denken an all die Menschen, die während des Krieges getötet , verfolgt, gefoltert wurden,  deren Leben einfach zerstört wurde. Zerstört von einem faschistischen Regime und Menschen, die diesem folgten. Wir, Marion und ich, werden am 8. Mai Stolpersteine putzen.…

Weiterlesen

Berlin 1945 Tagebuch einer Großstadt Freitag 08.05.2020 um 20:15 Uhr | rbb Fernsehen Gestern Abend habe ich mir die beiden Teile des Dokumentarfilmes angesehen. Die ästhetische Verzweigung der historischen Aufnahmen unterschiedlichster Filmarchive mit den Tagebüchern der Überlebenden Berliner*innen ist sehr spannend gelungen. Dabei schien es mir unglaublich, dass diese authentisch sind, über einen so langen…

Weiterlesen

OMA räumt auf: …. Kiez – Spaziergänge Gegen Rassismus, ein neues Format von Irmela Mensah-Schramm und den OMASGEGENRECHTS.Berlin. Corona ermöglicht nicht das Gem-EINSAM-e aktiv werden. Aber: Eine jede CARE vor ihrer eigenen Tür  Nimm dir eine Mülltüte mit, schwinge den Besen und los geht’s  …. Baumscheibe, Spielplatz, Aufkleber an der Straßenlaterne. Mache deine Nachbarschaft zu…

Weiterlesen

Irmela Mensah-Schramm ist unsere Berliner EhrenOMA. Seit 1986 ist die Aktivistin für Menschenrechte bekannt geworden durch ihre Dokumentation und die Entfernung von rassistischen und antisemitischen Aufklebern und Graffiti in ganz Deutschland, sowie durch Workshops mit Jugendlichen zum Thema Rechtsradikalismus. Gerade hat ihr dieses stetige politische Handeln gegen Rechts wieder ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingebracht. Irmela…

Weiterlesen

Am Internationalen Holocaust-Gedenktag sind OMAS aus Berlin in unterschiedlichen Veranstaltungen an verschiedenen Orten, um das Unfassbare zu verstehn, zu betrauern und sich gegenseitig Mut zu zusprechen für unsere Aktivitäten GEGEN RECHTS. Das IAK ehrte kürzlich den Pianisten Igor Levit mit der „Gabe der Erinnerung“ ‚Bei seiner Dankesrede nach der Verleihung der Skulptur „B“.erklärte er: „Ich…

Weiterlesen