Unsere ARBEITSGRUPPEN

AG Aktion

Wir möchten gemeinsam Aktionen planen, gestalten und durchführen.
Eigene Aktionen oder Aktionen im Rahmen von Stadtteilfesten, Europafest, Unteilbar und anderen Demonstrationen.
Wir wollen kreativ sein in unserer Aussage und mit allen anderen AG`S vernetzt arbeiten

Wir sind eine AG im Aufbau und freuen uns über viele OMAS, die kreativ mitmachen wollen.

Kontakt:
aktion@omasgegenrechts.berlin

AG Argumente gegen Rechts 

Wir wollen uns miteinander weiter bilden in der Argumentation gegen Rechts mit dem Ziel, unsere immer wieder auftretende Hilf- und Sprachlosigkeit gemeinsam zu bekämpfen. Dazu dienen Analyse (Wer ist aktiv? Wie agieren sie? Welche Inhalte vertreten sie?), Lernen (einschlägige Literatur bearbeiten, die im Umgang mit rechtspopulistischen Phrasen schult), sowie Fortbildung (Kurse planen mit entsprechenden  Organisationen, z.B. mbr-berlin.de

Kontakt: argumente@omasgegenrechts.berlin

AG Medien

Die AG Medien gestaltet unsere Kommunikationskanäle.

Schon seit Gründung haben wir OMAS GEGEN RECHTS BERLIN eine Facebook- Gruppe. Hinzu kamen die Homepage, ein Youtube- Kanal, die Facebook- Seite, Twitter, Instagram.

Wir verbreiten news aus unseren vorrangigen Themenbereichen, wir prangern an, liken, loben, kommentieren in Wort und Bild, vernetzen uns.

Wir wollen uns jedoch auch in den analogen Medien verstärkt präsentieren, Gesicht zeigen, unsere Stimmen erheben, Meinung machen. Wir OMASGEGENRECHTS.Berlin werden uns in unserer Vielfalt und Vielheit vorstellen und mit Presseerklärungen und anderen journalistischen Formaten unsere Positionen in die gesellschaftlichen Debatten werfen.

Die AG Medien ist eine Fünfercrew. Jede kann sich jedoch einbringen mit ihren Ideen, mit Tipps und Kontakten. Wie in all unseren Arbeitsgemeinschaften und Aktionen gilt: Phantasie und Mut an die Macht.

Die interne Kommunikation läuft über newsletter@omasgegenrechts.berlin,

die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit über medien@omasgegenrechts.berlin

Kontakt:
medien@omasgegenrechts.berlin

 

AG Feminismus

Wir Omasgegenrechts.Berlin sehen Feminismus  als konzeptionelle Querschnittsaufgabe in Politik, Wirtschaft, der Zivilgesellschaft, kurzum in allen Lebensbereichen. Und deshalb will die AG Feminismus all unsere Themen immer auch auf die Relevanz  beleuchten, die sie für Frauen jeder Generation hat und engagiert für konkrete Verbesserungen in der Geschlechtergerechtigkeit eintreten.

Feminismus ist plural, immer aktuell und lebendig. Heute ist er notwendiger denn je, weil wir täglich erleben müssen, wie sich ein aggressiver Anti-Feminismus rechtspopulistischer Färbung ausbreitet.

Eines unserer Markenzeichen ist, dass wir Themen zusammendenken, weil sie zusammenhängen. Von A wie Alltag, Abtreibung, Außenpolitik bis Z wie Zeitarbeit, Zwangsheirat, Zentralbank gibt es viel zu tun und muss es Ziel werden, einen geschlechterdemokratischen Wandel herbeizuführen.

Die AG Feminismus stellt Fragen. Wie setzen wir die Theorie des Feminismus in praktisches Handeln um? Wo schlägt es sich nieder, dass Frauen an den Schalthebeln der Politik die Ausnahme sind und nicht die Regel? Welche wirksamen Strategien können wir gegen Sexismus, Rassismus und Diskriminierung entwickeln? Was bedeutet es, eine ältere weiße Frau zu sein? Wie gehen wir in den Dialog mit jungen Menschen? Mit welchen Mitteln können wir die soziale Ungleichheit überwinden? Wie halten wir den Diskurs um eine Sprache lebendig, die Frauen nicht mitmeint, sondern sie benennt? Wie stärken wir die Lobby von Frauen? Welchen Forderungskatalog stellen wir auf?

So wie Sprache an Machtverhältnisse geknüpft ist und nicht neutral, sind es die Themen, die wir angehen wollen. Die AG Feminismus freut sich über Anregungen und Hilfestellung bei der Beantwortung unserer Fragen und bei der Entwicklung eines Zukunftsbildes für unsere Gesellschaft.

Kontakt: feminismus@omasgegenrechts.berlin

 

AG Umwelt

Wir, die OMASGEGENRECHTS.Berlin nehmen das 50 zig jährige Jubiläum zum Anlass OMAs Klima HUB zu gründen.

Die OMAs Elisabeth und Angelika, auf jeder FridayForFuture Demo als Unterstützerinnen der Jugend dabei und die Netzwerkerin OMA Gertrud starten das Projektteam
Die Leitung hat Angelika M., eine internationale Klimaexpertin, übernommen.

Wir möchten ein Ideenlabor kreieren, uns weiterbilden und Aktionen und Formate entwickeln, mit denen wir zum Thema KLIMA nachhaltige gesellschaftliche Wirkung erzeugen.

Zusammen mit allen Generationen engagieren wir uns für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt.

Erster Baustein war unser ‚Klima‘ Webinar, am 11.4., mit Virginia Sonntag-O’Brien, OMA aus Freiburg und Expertin mit über 25 Jahre internationaler Erfahrung, an den Schnittstellen zwischen Klimaschutz und Energie, gesetzlichen Rahmenbedingungen und privaten Investitionen, global und lokal.
Sie leitete verschiedene Programme und Kampagnen in internationalen Organisationen wie z.B. UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) und ICLEI-Local Governments for Sustainability.

Vortrag als PDF über kontakt@omasgegenrechts.berlin erhältlich

Zweiter Baustein: Teilnahme am internationalen Klimastreik am 24.4., online und als Aktion in einem Berliner Kiez ( https://www.youtube.com/watch?v=jtQWt6zNyfg)

Dritter Baustein: Ideenlabor ‚StadtNatur‘, EarthDay Jahresmotto 2020
Termin: Dienstag, 23.06.2020
Anmeldungen bitte unter: umwelt@omasgegenrechts.berlin

Kontakt:
umwelt@omasgegenrechts.berlin

 

AG  Bildung

Erstes Projekt ist in Zusammenarbeit mit dem Grips-Theater im Entstehen

In Form von Workshops und Gesprächskreisen mit den OMAS GEGEN RECHTS und Schulen (Schüler/innen) soll über das  Theaterstück Die WELLE diskutiert werden. Es ist nun in den Herbst verlegt und wird neu gedacht.

Weitere Projekte können sein : Lesepatenschaften, Hausaufgabenhilfen für Migranten und  und und...

Kontakt: bildung@omasgegenrechts.berlin

 

AG OMAS ON STAGE    

Omas gegen Rechts können mit Liedern und Sprüchen und einer kleinen Performance jeder Demo etwas mehr Nachdruck und Aufmerksamkeit verleihen.

Bisher haben wir noch zu wenig Übung und Erfahrung, aber wir sind auf dem Weg.

Bei jedem monatlichen Treffen ist eine Zeit fürs Singen eingeplant, und alle Omas können mitsingen und mitmachen!

Wer mit einem Musikinstrument begleiten kann, ist natürlich sehr willkommen, ebenso kann man Schellen, Rasseln oder ein Tambourin mitbringen. Plakate mit den Parolen zum Aufhängen für die Wäscheleine müssten ebenfalls vorbereitet werden.

Also es gibt noch viel zu tun - und es muss noch viel geübt werden!

Aber unsere Stimmen werden bei den Demos noch mehr Gewicht bekommen, wenn wir uns in einer starken OMAS ON STAGE Aufführung zusammenfinden."

Kontakt: onstage@omasgegenrechts.berlin