Wiedermal der „Volkslehrer“:

Ina und Irmela waren dabei und teilen ihre Erlebnisse, danke Euch beiden für`s Haltungzeigen!
Von Ina:

„Ich hatte ein kleines OMAS GEGEN RECHTS Schild gemacht.
Wir wurden von Rechten fotografiert, aber auch von einigen Vorbeikommenden gelobt.
Ein Linker den Irmela kannte, kam vorbei und gesellte sich zu uns.
2 Provokateure der Rechten, mit strengem Scheitel, kamen zu uns, um uns auszufragen und uns zu provozieren – wir verscheuchten sie.
Irmela hat vom VS erfahren, dass sie auf einer „Hassliste“ mit über 200 Namen steht, die die Rechten angefertigt haben.
Am 25.7. ist ein Prozess in Königs Wusterhausen gegen sie wegen Beleidigung, weil sie angeblich einen Neonazi beschimpft hätte.
Ich kann nicht zur Unterstützung hingehen, weil ich vom verreist bin.
Bei der „Nazilehrer-Demo“ waren zum Glück nur etwa 50 Sympathisanten!
Am Schluss gab es DEUTSCHE VOLKSTÄNZE!


Auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Julius-Leber-Brücke stand ein Mann (zwischen Mitte 40/Anf. 50) schwarzes T-Shirt mit weißem Reichsadler auf der Brust, Eisernem Kreuz und in altdeutscher Schrift ‚Deutschland‘ darunter.
Der hob dann den rechten Arm zum Hitlergruß als unsere S-Bahn abfuhr.
Hat mal wieder keiner gesehen“….:-X

Gruß von Ina