EIN GUT GEFÜLLTES „OMA“ WOCHENENDE

Freitag – Trostfrauen-Denkmal Moabit – Mahnwache für Demokratie, Toleranz, Gerechtigkeit
Kalt war`s aber wir habe während der Stunde an die vor sieben Jahren mit dem Schiff verunglückten koreanischen Schüler gedacht
Haben Geschichten gelesen von gelungener Migration und Integration

Freitag Nachmittag – Berlin Marzahn Hellersdorf -Demonstration „Verschwörung-Ideolog*innen und Nazis raus aus Ostberlin
Ca. 250 überwiegend junge Menschen demonstrierten gegen die im Osten stark vertretenen RECHTEN  und die Verschwörung-Ideolog*innen, die mit regelmäßigen Autokorso durch Marzahn/Hellersdorf fahren. Interessant waren die Kundgebungen an der Alice Salomon Hochschule, an der wohl Dozent*innen verschwörungsideologische Thesen verbreiten sollen und an der Grenze zu Hönow /Brandenburg – 50 m Sichtweite zur „Gaststätte Zum Mittelpunkt der Erde“, der Treffpunkt der Berliner AFD.
Diese Demonstration wurde begleitet von etlichen, den demonstrierenden jungen Menschen bekannten, rechtspopulistischen Männern, die zum Teil mit Megafon ihre Kommentare in die Demonstration riefen. Die AFD ist dort zweitstärkste Partei.

Samstag Vormittag – Widerstandsplatz (Nettelbeckplatz) Wedding
Workshop gegen Femizid-Feminizide
Gelernt habe ich nun den Unterschied der Begriffe:‘
Femizid: Das Töten von Frauen und Mädchen, weil sie weiblichen Geschlechts sind. Darunter fällt das Töten einer Frau infolge von Partnerschaftgewalt, das Töten von Frauen und Mädchen im Namen der „Ehre“, mit dem Motiv Frauenhass, das gezielte Töten von Frauen und Mädchen in bewaffneten Konflikten, durch Folter und in Verbindung mit Banden- oder organisierter Kriminalität, Drogen- sowie Frauen- und Mädchenhandel.
Feminizid: Dieser Begriff wird verwendet, wenn es um die Verantwortung des Staates geht, der das Töten von Frauen duldet oder selber verübt. Hierzu zählen u.a. Verurteilungen auf Bewährung oder mit milden Strafen für das Töten von Frauen und Mädchen, sowie die Todesstrafe für Vergewaltigungsopfer.
Es war ein interessanter Workshop und Elisabeth und ich haben gerne zugehört und zugesehen

Samstag Nachmitttag -Alexander Platz – Kundgebung gegen den Austritt der Türkei aus der Istanbul Konvention

Viele OMAS GEGEN RECHTS waren dort vertreten und unterstützten die Forderungen von Migrantinnen eV., der GEW und weiteren Organisationen

Sonntag Vormittag – Leopoldplatz Wedding – Berliner Gabenzaun Zeit
5 Liter Spinat und Kartoffelpüree, rote Linsensuppe mit Fladenbrot, belegte Brote, Kuchen, Kaffee und Tee, Joghurt und Süßes haben wir wieder an bedürftige Menschen verteilt

Das war mein gut gefülltes Wochenende

https://www.facebook.com/renate.christians.9/videos/