Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Demonstration am 9. Todestag von Burak Bektaş

April 5 @ 14:00 - 16:30

Vor nunmehr 9 Jahren, am 5. April 2012, wurden in Rudow fünf Jugendliche unvermittelt mit einer Schusswaffe angegriffen. Der Täter schoss wahllos in die Gruppe.

Burak Bektaş verblutete noch am Tatort. Zwei seiner Begleiter wurden schwer verletzt.

Die Tat ist bis heute nicht aufgeklärt. Die Inititiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş geht von einem rassistischen Tatmotiv aus. Mit Blick auf den Mord an Burak Bektaş und auch im Zusammenhang mit der seit Jahren anhaltenden rechtsextremen Angriffsserie im Bezirk Neukölln fordert die Inititiative eine lückenlose Aufklärung:

Für die Betroffenen ist das ein unerträglicher Umgang mit der Situation. Wir fordern deswegen weiter einen unabhängigen Untersuchungsausschuss. Wir fordern ein Ende der Straflosigkeit. Wir wollen, dass dieser rechte Terror aufhört.

Aufruf der Initiative zur Aufklärung des Mordes an Burak zur Gedenkdemonstration am 5.4.21

Seit 2018 existiert der Gedenkort für Burak Bektaş. In dieser Zeit wurde die Skultur „Algorithmus für Burak und ähnliche Falle“ schon zwei mal von Unbekannten beschädigt. Im Aufruf heißt es dazu:

Neukölln ist seit Jahren Schauplatz einer Serie rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalttaten: Brandanschläge, Nazi-Schmierereien, Bedrohungen, gestohlene Stolpersteine, Veröffentlichung von
„Feindeslisten“. Erst vor wenigen Monaten wurde wieder ein Farbanschlag auf den Gedenkort für Burak verübt.

Aufruf der Initiative zur Aufklärung des Mordes an Burak zur Gedenkdemonstration am 5.4.21

K

Details

Datum:
April 5
Zeit:
14:00 - 16:30
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

U-Bahnhof Johannistaler Chaussee
Nach oben scrollen